• xing
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
ANZEIGE

Finest on Tour © 2016 - 2019 by PCL Medien- & Verlags GmbH

Powered by www.grafik-zwei.de

1/8

Mahé - Seychellen 

Geheimtipp für Genießer 

Carana Beach ist eine kleine Bucht im Norden von Mahé, der größten Insel der Seychellen und liegt nur etwa 25 Fahrminuten vom Airport entfernt.

Hier eingebettet in die üppige Vegetation, dem kristallklaren Wasser und dem Sandstrand liegt das neue und moderne Schmuckstück „CaranaBeach“ Boutique-Hotel mit einem wunderschönen und malerischen Strand.

Erst im April 2016 eröffnet gilt es unter Seychellenkennern als kleiner Geheimtipp wenn man Victoria, der Hauptstadt, entfliehen möchte. Sie wird auch oft als kleinste Hauptstadt der Welt 

bezeichnet. Es gibt nur 40 Zimmer/ Wohneinheiten zwischen 45 und 60 m2, die alle eines gemeinsam haben: Der Blick auf  das türkisfarbene Meer mit seinem gewaltigen Wellengang. Wer den Chalet Typ B bucht, darf sich über einen eigenen Pool freuen, was viele Gäste bei dem „bewegtem“ Wellengang am Strand zu schätzen wissen. Ansonsten sind alle Einheiten hell, landestypisch und modern eingerichtet und haben Klimaanlage, Deckenventilator, Tee-/Kaffeezubereiter, Terrasse, Sonnenliegen u.a. Und – wenn es schon unumgänglich sein muss – alle Wohneinheiten sind mit WLAN ausgestattet. Am Abend gibt es gelegentlich Live-Musik. Gegen Gebühr kann man sich im Spa- und Wellnessbereich mit Massagen und diversen Beautybehandlungen regelrecht verwöhnen lassen. 

Die Bucht hat kein vorgelagertes Riff, sodass die Wellen aus dem weiten Ozean direkt auf den Strand auflaufen. ­Das wohl mehr zur Freude der Surfer als der (auch guten) Schwimmer. Die wohl beste Zeit für einen Besuch ist von November bis April, wenn das Meer ruhiger und die Strömungen schwächer sind. Es ist ein optimaler Ort für Paare oder alle, die an einem schönen Strand in der tropischen Sonne entspannen wollen – und trotzdem ab und zu dem Flair, dem bunten und geschäftigen Treiben einer Stadt wie Victoria erliegen möchten. Mit dem Bus – kein Problem, ungebundener ist man aber mit einem Mietauto. Übrigens zählt die Küstenstraße von Glacis nach Norden zur Carana Bay zu den schönsten der Insel.

www.caranabeach.com

TEXT/BILDER Frank Gindler