• xing
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
ANZEIGE

Finest on Tour © 2016 - 2019 by PCL Medien- & Verlags GmbH

Powered by www.grafik-zwei.de

1/9

Straße mit Ausblick 

Der Dempster Highway 

Er gehört zu den schönsten Panoramastraßen der Welt: Der Dempster Highway! Schon der Name weckt Fernweh… Früher Pfad der Gwich’in Indianer, später als Hundeschlitten Trail genutzt, beginnt „der Dempster“ rund 40 km hinter Dawson City im Yukon Territory und schlängelt sich dann als Allwetter-Schotterpiste auf mehr als 730 km durch die Berge bis weit über den Polarkreis hinaus nach Inuvik in den Northwest Territories. Das klingt nach großem Abenteuer!

Unseren Truck Camper haben wir bereits vor ein paar Tagen in Whitehorse, der Hauptstadt des Yukon Territory, übernommen und fahren los. In Dawson City lassen wir uns erstmal in die Zeit des Goldrausches zurückversetzen – wir dürfen sämtliches Gold behalten, das wir beim Goldwaschen finden. Good luck! Eine gute Gelegenheit, die Reisekasse noch aufzustocken.

Wie die Schneekönige freuen wir uns jetzt auf unsere Fahrt über den Dempster Highway! Die legendäre Traumstraße windet sich zunächst durch den Tombstone Territorial Park und die Ogilvie Mountains, bevor wir eine alpine Ebene überqueren. Wir genießen das atemberaubende Bergpanorama und fahren bis zum Abend durch. Auf halber Strecke nach Inuvik liegt die kleine Ortschaft Eagle Plains, wo wir die Nacht verbringen. Als wir am nächsten Morgen weiterfahren, dauert es nicht lange, bis wir den Polarkreis überqueren. Wir befinden uns jetzt im Land der Mitternachtssonne! Jeden Sommer scheint sie hier an 57 Tagen 24 Stunden lang - die Lichtverhältnisse sind phänomenal! Der Dempster überschreitet nun die Grenze zu den Northwest Territories – wir stellen unsere Uhr eine Stunde vor. Die Strecke führt weit oberhalb der Baumgrenze durch die spektakulären Richardson Mountains. Immer wieder sehen wir bereits von der Straße aus wilde Tiere – Dallschafe, Karibus, Schwarzbären und sogar einen Grizzly! Als die Landschaft wieder flacher wird, gelangen wir mit der Fähre nach Fort McPherson am Peel River. Als älteste Gemeinde im Mackenzie Delta schaut das kleine Städtchen auf eine langjährige Geschichte zurück. Die rund 700 Bewohner gehören überwiegend zum Stamm der Gwich’in. In ihrem neuen „Chii Tsal Dik Gwizheh Tourism and Heritage Centre“ gelingt ihnen der Brückenschlag von den alten Traditionen der First Nations zum modernen Tourismus. Nach insgesamt stolzen 736 km durch einige der schönsten Wildnis-Landschaften Nordamerikas gelangen wir am nächsten Tag ans Ziel unserer Reise: Inuvik. Rund 100 km vor der Beaufort-Sea liegt das 3.500 Einwohner zählende Städtchen auf einem flachen, bewaldeten Plateau nahe der nördlichen Waldgrenze und ist dabei die größte Stadt Kanadas nördlich des Polarkreises. In Inuvik gibt es zwei Campingplätze und eine Reihe an Besucherprogrammen, darunter verschiedene Touren durch die Stadt und zur berühmten Iglu-Kirche. Auch Tagesausflüge in die Umgebung der westlichen Arktis sind im Angebot. Morgen möchten wir mit einem kleinen Flugzeug über das mächtige Mackenzie-Delta fliegen und die Inuvialuit Dörfer Tuktoyaktuk und Aklavik erkunden. Das macht unser Abenteuer perfekt!

Tipp: Ab Sommer 2018 geht der Roadtrip im Norden der Northwest Territories sogar noch weiter! Im November 2017 wird nach langjähriger Bauzeit die neue Allwetterstraße eröffnet, die den Dempster Highway fortan um weitere 137 km Richtung Norden bis nach Tuktoyaktuk an der Nordküste Kanadas verlängert und ganzjährig befahrbar sein wird. Bisher war dieser Streckenabschnitt nur im Winter als Eisstraße zugänglich.

Weitere Infos gibt es unter 

www.travelyukon.de oder www.spectacularnwt.de

Abenteurer aufgepasst:

Mit einem Wohnmobil lassen sich die kanadischen Provinzen im hohen Norden besonders flexibel bereisen und der Dempster Highway wird zum einzigartigen Erlebnis. Nach ereignisreichen Tagen „on the road“ versprechen herrlich gelegene Campingplätze  Lagerfeuerromantik pur. Träume von der großen Freiheit auf vier Rädern und Fantasien von unendlichen Weiten werden im Yukon und in den Northwest Territories wahr!

 

2-wöchige Wohnmobilreise ab/bis Whitehorse inkl. unbegrenzte Kilometer, Transfers, Haushaltsausstattung, 

Bereitstellungsgebühr und CDR Versicherung ab 1.199€ pro Person. Buchbar bei CRD International, Spezialreiseveranstalter für Nordamerikareisen seit 1975! Weitere Infos und Wohnmobilpreisvergleich unter www.crd.de

Fotos: Holger Bertold, G.Sigl NWTT, S.Stuart_NWTT