• xing
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
ANZEIGE

Finest on Tour © 2016 - 2019 by PCL Medien- & Verlags GmbH

Powered by www.grafik-zwei.de

1/11

Weit weg vom Alltag

Das Graseck

 

Geheimtipp nicht nur für internationale Gäste. Ein „mountain hideaway“ in Garmisch, das sich der Gesundheit verschrieben hat – vor den Toren Münchens. 

Auf der kleinen Zufahrtsstraße, die sich von Garmisch-Partenkirchen in Richtung Partnachklamm schlängelt, machen die Wanderer nur zögernd Platz, um die Autos vorbeizulassen, die sich in gleicher Zielrichtung bewegen – nur eben mit mehr Gepäck. Für drei, vier Tage, ein oder zwei Wochen lassen sich 

die Gäste des Hotels „Das Graseck“ vom Münchner Airport mit dem Hotel­shuttle abholen, oder sie kommen direkt mit dem Auto angereist. Hier findet ihre individuell zusammengestellte „Bayern-Tour“ ihren Höhepunkt. Die Gäste kommen aus England, Frankreich, Australien, Florida, um das zu genießen, was viele deutsche Wochenend-Urlauber gerne und ausgiebig miteinander kombinieren: Ruhe – Wellness – Genuss – Natur – Gesundheit.  

Mit der hoteleigenen Gondel* geht es in einer dreiminütigen Fahrt auf etwa 900 m ü.d.M. nach oben. An manchen Tagen herrscht dichter Nebel – die Gäste aus Florida sind entzückt. Bei klarer Sicht offenbart sich, Meter um Meter, die Herrlichkeit des Wettersteingebirges mit der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg mit 2.962 m ü.d.M.

*Wer Höhenangst hat, kann sich mit dem Hotel­shuttle fahren lassen. 

 

Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Das im Mai 2015 eröffnete Boutiquehotel auf 4*s Niveau, liegt am Fuße des Wettersteingebirges, auf dem offenen, häufig sonnenbeschienenen Graseck-Plateau. Von hier aus sind es zu Fuß etwa 20 Minuten zur „berüchtigten“ und spektakulären Partnachklamm. Der Wildbach hat sich hier über 700 m einen Weg durch das Felsengestein geschaffen und so beidseitig eine bis zu 80 m hohe Felsenwand entstehen lassen. In jeder Jahreszeit ist es ein besonderes Naturspektakel. Auch im Winter, wenn meterdicke und lange Eiszapfen die Klamm in ein Märchengebilde verzaubern. 

Für Wanderer ist der gemütliche Biergarten des „Grasecks“ ein willkommener Rastpunkt; der schattige Platz mit zünftiger Brotzeit wird gerne besucht.

Hotelgäste haben eine eigene, großzügige Terrasse; auf schicken Loungemöbeln lässt sich dort der Blick in die Bergwelt genießen. Die geschmackvoll, im modernen alpinen Design eingerichteten, 30 Zimmer und Suiten sind mit kostenlosem WLAN, großem TV, Espressomaschine komfortabel ausgestattet. Die alkoholfreien Getränke in der Minibar sind kostenlos. In der Suite dominiert der Kamin. Einige Räume sind mit übergroßen Betten (220 x 220 cm), Badewanne oder Bidet ausgestattet. Fast alle Zimmer haben einen Balkon oder Terrasse mit atemberaubendem Blick in die eindrucksvolle Bergwelt.  „Das Graseck“ versteht sich als Wohlfühlhotel für traute Zweisamkeit, als „Regenerationshotel“ für Gestresste - und auch Familien fühlen sich hier wohl und kommen gerne wieder. Im Panorama-Restaurant wird den Hotelgästen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet sowie das Abendmenü serviert, beides im Preis inbegriffen. Der Küchenchef legt Wert auf stets frische Produkte und „viel Grünes“ d.h. viele Vitamine und möglichst aus der Umgebung. Aber auch eine gepflegte bayerische Schmankerl-Karte wird den Gästen nicht vorenthalten. Ein weiteres à la carte Restaurant mit gemüt­licher Kaminlounge und Pano­rama-Terrasse steht auch Tagesgästen zur Verfügung.

 

PANORAMA-SPA – ENTSPANNUNG BIS IN JEDE FASER

Auch hier ist der Blick überall in die Bergwelt gerichtet. Verschiedene Saunen, Dampfbad, Infrarotkabine und einen 32°C warmen Panorama-Relax-Massagepool (20 m²) im Freien sorgen für ein angenehmes Wohlgefühl. Dazu gehören Massage- oder Beautyanwendung sowie ausgesuchte, gesundheitsfördernde Treatments. Regelmäßig finden auch Kurse statt – beispielsweise Yoga, Meditation, Fitness und vieles mehr. Dies alles ist die Realisierung eines langgehegten Traums eines sympathischen Paares. Das ortansässige Ärzteehepaar Dr. Sylvia und Dr. Vincens Weingart lernte sich schon im Studium vor 20 Jahren im Klinikum Garmisch-Partenkirchen kennen. Dr. Vincens Weingart ist dort noch immer als leitender Oberarzt tätig, während Dr. Silvia Weingart sich im Hotel und dazugehörigen medizinischen Vorsorgezentrum GAP PREVENT um die Verwirklichung ihres gemeinsamen Projektes sowie die beiden kleinen Töchter kümmert.

 

Gesundheit – Checkup und Vorsorgeprogramme im medizinischem 

Präventionszentrum GAP PREVET 

Mit Leib und Seele sind die Gastgeber im „Das Graseck“ Ärzte, aber keine Gesundheitsapostel. Nicht zuletzt aus ihrem vollen persönlichen Alltag wissen sie, wie schwer Beruf und Gesundheitsvorsorge miteinander zu vereinbaren sind. Mit dem im Hotel integrierten medizinischen Präventionszentrum GAP PREVENT bieten Dr. Sylvia und Dr. Vincens Weingart deshalb an, den „Ärzte-Marathon“ und die Ausreden „Habe keine Zeit“ zu umgehen. Ein Wochenende für den persönlichen, ganzheitlichen Gesundheitscheck-up und dabei ganz entspannt bleiben…? JA – das geht! Den Gästen steht ein renommiertes und erfahrenes Ärzteteam aus den Bereichen  

• Herz-/Kreislaufsystem

• Gastroenterologie (inkl. Magen-/ Darmspiegelungen)

• Ernährungsmedizin

• Dermatologie

• Urologie, Laboruntersuchungen

• Orthopädie

• Zahnmedizin

zur Verfügung. Dank moderner Kommunikation können z.B. bei telemetrischer Augendiagnostik Experten, wie Prof. Dr. Georg Michelson aus dem Tele-Ophthalmologischen Institut Erlangen, hin­zu­gezogen werden. Die ganzheitlichen Check­up- und Vorsorgeprogramme sollten eigentlich für jeden ab 40 Jahren ein MUSS sein. Fast selbstredend, und auch schon früher: die Leistungsdiagnostik für Sportler. Es ist das tragende und zukunftsweisende Konzept der beiden Ärzte- und Hotelbesitzer, dass neben der Entspannung die Gesundheit des Gastes im Vordergrund steht. Wer hier Vorsorgemedizin in Anspruch nimmt (Abrechnung über die PKV, je nach Tarif), kann sicher sein, dass sie den höchsten aktuellen wissenschaftlichen Standards entspricht. Für dieses ganzheitliche und überzeugende Konzept wurden die Initiatoren mit dem Bayerischen Gründerpreis 2015 ausgezeichnet.

www.das-graseck.de     

www.gap-prevent.de