ANZEIGE
plantitscherhof.jpeg

Finest on Tour © 2016 - 2020 by PCL Medien- & Verlags GmbH

Powered by www.grafik-zwei.de

Gourmet Tipps

Unsere Gourmet-Tipps – Wir haben für Sie getestet

Kultur leben im

Hause Geldermann

„L’Édition Culturelle de Geldermann“ heißt das neue Konzept der seit 1838 bestehenden Privatsektkellerei. Unter diesem Motto wird zukünftig mit verschiedenen Facetten der Kultur gespielt. Den Auftakt macht die „L’Édition Musique“. Unter diesem Motto wählt der Geldermann Chef de Cave Marc Gauchey eine besondere Cuvée aus, die ein herausragender Künstler in eine musikalische Komposition übersetzen wird. In diesem Jahr ist es der preisgekrönte Jazztrompeter Nils Wülker, der ein musikalisch korrespondierendes Werk als Hommage an das Haus Geldermann kreiert. 0,75l, 29,95€ 

www.geldermann.de

„Nirgendwo sonst“

Mit Früchten, Blumen und Kerzen verziert und mit buntem Geschirr eingedeckt, locken die Tafeln, die auf dem entzückenden Marktplatz stehen, zum Feiern. Aus den Töpfen der ebenso schön geschmückten Marktstände duftet es nach feinstem italienischem Essen. Langsam geht die Sonne über dem apulischen Dorf unter, versinkt hinter den sanften Hügeln. Das Fest kann beginnen. Der Phönix in der Mitte des Dorfplatzes entflammt lichterloh und junge Mädchen tanzen in weißen Kleidern zu traditioneller Musik den Frühling herbei. Man lässt sich die Köstlichkeiten von Sternekoch Domingo Schingaro schmecken, genießt apulischen Wein und alsbald reiht man sich in die Tänze ums Feuer ein. „Nirgendwo sonst“ ist der Slogan des 5 Sterne Resorts Borgo Egnazia in Savelletri di Fasano. Und es stimmt, denn nirgendwo sonst erlebt man Urlaub als ein solch tiefes Eintauchen in die Kultur und Tradition eines Landes. Man wohnt in nachgebauten Häusern eines apulischen Dorfs und speist regional in einem der sechs Restaurants des Resorts, allesamt unter der Leitung Schingaros. Der Spitzenkoch, unweit von hier aufgewachsen, lernte das Kochen von seiner Mutter und hält seit 2018 in seinem Gourmet-Restaurant „Due Camini“ sogar einen Michelin-Stern. Auch abseits der Kulinarik mangelt es an nichts: Zwei private Beachclubs, Innen- und Außenpools, ein ganzheitliches Spa-Erlebnis, Tennisplätze, 18-Loch-Golfplatz mit Meeresblick, umgeben von Gärten und Olivenbäumen. Das hat sich bis nach Hollywood rumgesprochen, denn Justin Timberlake heiratete im Borgo Egnazia seine Jessica Biel und Richard Gere, Tom Hanks und Hugh Jackmann verbringen hier ihre Urlaube. 

www.borgoegnazia.com 

Speisen & Baden

WIE DIE GRIECHISCHEN GÖTTER 

Eigentlich sollte es ein ganz normales Hotel werden, das Miraggio, schön gelegen mit Privatstrand auf der Halbinsel Chalkidiki, doch bei den ersten Bau- und Bohrungsarbeiten stieß man plötzlich auf eine Thermalquelle. Also entstand das Miraggio Thermal Spa Resort. Nicht nur Hotel, sondern ein auf Etagen angelegtes Thermalbad mit wohlig heißen Quellen und Thalasso Meerwasserpool. Diese machen den großen Außenpools, dem Privatpool am Zimmer und dem Meer vor der Nase wahrlich Konkurrenz. Lassen Sie sich im Spa wie ein Olympionike behandeln, die Methode und Technik dieser Tiefdruck-massage ist in jahrhundertealten Quellen überliefert.
Baden Sie wie eine griechische Göttin in Milch und Honig, um dann eine wohltuende Olivenölmassage zu genießen. Aber das ist nicht die einzige Besonderheit dieses Hotels. Haben Sie schon mal mit einer Fernsehköchin gekocht?  Dina Nikolaou ist Griechenlands beliebteste Fernsehköchin und auch in Frankreich wahnsinnig bekannt, denn hier führt sie in Paris gleich drei Restaurants, eins davon wurde zum besten ausländischen Restaurant von Paris gekürt. Meist ist die charmante Küchenchefin jedoch vor Ort im Mirragio Thermal Spa Resort und verantwortet hier die Restaurants, lädt internatio-nale Starköche zum Four Hands Dinner oder lernt den Gästen in Master Classes, wie man zum Beispiel eine köstliche Tiropita zubereitet. 

www.miraggio.gr/de

EINE FÜR ALLES

Wissen Sie noch, wie das Brot Ihrer Kindheit aussah, duftete, schmeckte? Schade, dass es dieses Brot heute nicht mehr gibt? Vielleicht ja doch! Aber Sie müssen sich diesen Genuss selbst verschaffen – und das ist erstaunlich einfach, wenn man nur weiß wie. Vergessen Sie Backmischungen und Industriebrotbacklinge, denn das Geheimnis guten Brotes sind natürliche Zutaten und ein kraftvoller Knetvorgang, so wie ihn ein unvergleichliches schwedisches Multitalent tatsächlich schafft. Wir haben Sie ausprobiert, die Ankarsrum, die so vieles kinderleicht erledigt. Bei ihr quälen sich nicht mühsam die Knethaken durch den zähen Brotteig, sondern die Schüssel selbst ist in Bewegung.  Fantastisch auch  das Fassungsvermögen dieser kompakten Maschine – 3 Brote auf einmal – kein Problem! … und wer auch noch wissen möchte, was in seiner Wurst steckt, der kippt die Maschine einfach um und hat im Handumdrehen Fleisch selber durch den Wolf gedreht und verwurstet. Viel weiteres Zubehör ist erhältlich und wirklich sinnvoll – Sie können praktisch alle anderen Küchenhelfer entsorgen und mit wenigen Handgriffen ein frisches, gesundes Menü bereiten. Zum Beispiel genügen für ein Dessert schon eine Packung Tiefkühlhimbeeren und ein Becher Sahne (Joghurt geht auch und hat weniger Kalorien), um mit etwas Zucker innerhalb von 20 Sekunden im Mixer auf höchster Stufe ein Eis zu zaubern. Das schafft keine Eismaschine! Sie können Pasta walzen, Getreide zu Müsli quetschen, Smoothies mixen, Salate schnippeln, Kaffee mahlen und und und …. – für Rezeptideen bringt die Ankarsrum gleich noch ein Heftchen mit vielen leckeren Vorschlägen ins Haus. Nicht umsonst ist die Ankarsrum Assistant Original (übrigens das Nachfolgemodell der ersten schwedischen Küchenmaschine von 1940) zur Kücheninnovation des Jahres 2018 gewählt worden. Es gibt sie in vielen tollen Farben. Basispaket: 699 Euro.

www.ankarsrum-deutschland.de 

„Hotel des Jahres 2019“

Berühmte Gäste ließen das Bürgenstock Resort in exponierter Lage oberhalb des Vierwaldstättersees schon im letzten Jahrhundert zur Legende werden. Nun hat ein neues Kapitel begonnen: mit vier Hotels von 3 bis 5 Sterne Superior und dem einzigartigen 10.000 m2 großen Bürgenstock Alpine Spa fügt sich das Resort in eines der schönsten See- und Gebirgspanoramen Europas.

Im Eröffnungsjahr erzielt das Bürgenstock Resort mit seinen acht Restaurants bereits 58 GaultMillau-Punkte und hat sich als kulinarisches Mekka fest etabliert. Der GaultMillau Schweiz Chefredakteur Urs Heller schwärmt über das frisch gekürte Hotel des Jahres 2019: „Ein Resort von internationaler Klasse und Ausstrahlung mit verblüffenden, sehr authentischen Restaurantkonzepten!“ 

www.buergenstock.ch

SO SCHMECKT DER

GARDASEE

Im Gourmetrestaurant EVO zaubert Simone aus regionalen Zutaten und hauseigenem Olivenöl Gästen den norditalienischen Herbst auf den Teller. Stör-Kaviar aus Clavisano, Trüffel und Safran vom Monte Baldo – die Gardasee-Region kann kulinarisch mit weit mehr aufwarten als dem nördlichsten Olivenöl Italiens, Zitronen und der Gardaseeforelle. Die perfekte Adresse, um in den Genuss dieser lokalen Spezialitäten zu kommen, ist das Gourmetrestaurant EVO im Aqualux Hotel Spa Suite & Terme in Bardolino. In seinen Menüs vereint Chef Simone Gottardello nur die besten Zutaten der Region zu Gerichten, in denen Klassiker der norditalienischen Küche auch gerne einmal neu interpretiert werden.

 

„Für mich gehören Herkunft, Qualität und Saisonalität zu den wichtigsten Auswahlkriterien meiner Zutaten. 

Nur so können meine Gäste die geschmackliche Vielfalt der norditalienischen Küche kennenlernen.“

 

Aqualux Hotel Spa Suite & Terme

Im 4-Sterne „KlimaHotel“ Aqualux Hotel Spa Suite & Terme finden die strengen Richtlinien der KlimaHaus Agentur Bozen Anwendung. Der sorgsame Umgang mit regionalen Ressourcen und Nachhaltigkeit stehen dabei im Mittelpunkt. Das Vier-Sterne-Superior-Hotel empfängt seine Gäste in 125 modern eingerichteten Zimmern und Suiten.

www.aqualuxhotel.com

1/5

Gesund durch Genuss mit TRAUMPANORAMA in schönster Natur

Feines in einzigartiger Kulisse. Frisch aus der Natur. Diese genussvollen Momente zaubert ab Mai das weingart’s – Dining among friends hoch über Garmisch-Partenkirchen im Boutiquehotel DAS GRASECK. Das Team rund um Küchenchef Alexander Zimmermann komponiert raffinierte Gourmet-Kreationen, die Vegetarier wie Liebhaber saftiger Steaks gleichermaßen glücklich machen. Wobei für Letztere sicherlich der Dry Aged Reifeschrank noch einmal ein ganz besonderes Highlight ist – denn dieser ist einzigartig in der gesamten Region. Die Schwerpunkte liegen auf Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, Nüsse und Samen. Frisch gepflückt sind die Wild- und Wiesenkräuter aus dem eigenen Kräuterbeet, abgerundet mit ausgesuchten Ölen. Nahezu tabu sind raffinierter Zucker oder Weizen. So können auch Allergiker bedenkenlos genießen. Und natürlich das Dry Aged Beef. Die Wiederbelebung dieser alten, traditionellen Handwerkskunst erfreut Steakliebhaber. 

Der zauberhafte Sommergarten und die großzügige Terrasse gewähren einen unvergleichlichen Ausblick. DAS GRASECK mit seinem neuen „weingart’s“ ist auch im Freien ein ausgefallener Platz für Events – geradezu perfekt für private Feiern. Und wer ein bisschen länger verweilen möchte, der genießt das Spa mit seinen wohltuenden Anwendungen. Allein das Ankommen ist schon ein außergewöhnliches Vergnügen – mit einer kleinen Gondel geht es hinauf auf das Sonnenplateau.  

weingart’s fine dining ist ein weiteres Herzensprojekt der „Weingarts“. Das Ehepaar – Dr. Sylvia und Dr. Vincens Weingart – sind Ärzte aus Leidenschaft und leiten das an das Hotel angeschlossene medizinische Vorsorgezentrum GAP PREVENT. 

genuss@weingarts-restaurant.de,

www.weingarts-restaurant.de

Delikates Düsseldorf

Hausmanns

Das erfolgreiche Gastronomie-Konzept von Tim Mälzer spiegelt seine Liebe zur deutschen Küche wider. Serviert werden Spezialitäten aus der Region, Köstlichkeiten aus der Rotisserie und verführerische Desserts – Hausmann’s Kost halt. Mit in Vergessenheit geratenen deutschen Klassikern und einem Craft Beer – die größte Auswahl der Stadt wird hier angeboten – schlemmert man hier, verwöhnt mit bestem Service.

www.hausmanns-duesseldorf.de

FRITZ’s FRAU FRANZI Bar & Restaurant

Der innovative Head Chef Benjamin Kriegel und der erfahrene Sternekoch Robert J.K. Kranenborg lassen in FRITZ’s FRAU FRANZI Bar & Restaurant Düsseldorfer und Gäste eine raffinierte und innovative Form von Kulinarik genießen: Eine „Weltküche mit experimentellem Touch“. Weg vom exquisiten Fine-Dining zeigt die Karte eine große Auswahl an saisonalen Kreationen auf höchstem Niveau. Im Design ebenso charmant und witzig ist das dazugehörige Boutique­hotel THE FRITZ, ein perfekter Ausgangspunkt, um die Stadt zu erobern.

www.fritzs-frau-franzi.de www.the-fritz-hotel.de

MASH

Aus dem hohen Norden zieht es nun eine der weltweit erfolgreichsten Lifestyle-Gastromarken an den Rhein – das Modern American Steak House, kurz MASH genannt. Es bietet nur bestes Fleisch und beste Weine: dänische Dry-Age-Steaks, Rindfleisch aus Australien, Uruguay und Deutschland, Nebraska-Beef und auch feinste japanische Kobe- und Wagyu-Steaks werden zum Angebot gehören – präsentiert in der Kühlung hinter Glas. Spektakulär soll auch das Wein-Angebot aus der ganzen Welt präsentiert werden. Eröffnung: Frühjahr 2017.

www.mashsteak.de

Sansibar

Das Düsseldorfer Kaufhaus Breuninger und das Kult-Restaurant Sansibar lassen eine deutschlandweit einmalige Lifestyle- und Gastro-Kooperation erlebbar werden. Beide stehen für Lifestyle sowie guten Geschmack und verstehen es, Menschen „anzuziehen“. Klassiker wie zum Beispiel Sylter Austern, die berühmte Currywurst oder der Sansibar Kaiserschmarren 

werden neben lokalen Spezialitäten angeboten. Küchenchef ist Sternekoch Christian Schmidt.

www.sansibarbybreuninger.de

Le Flair 

Oder wie wäre es mit Le Saumon, 

confierter Lachs mit Minzöl und knackiger Karottenvariation. Im Hauptgericht trifft Le Veau (gebratener Kalbsrücken) auf Selleriepurée auf Perlzwiebel-Jus, verfeinert mit Kaffee. Und das Dessert? Le Chocolat, eine Komposition aus einer Schokoladen-Ganache mit Kaffee und Haselnuss-Krokant. Cuisine Française in Düsseldorf. Ganz im Stil der Pariser Bistronomie zählt im Le Flair – Restaurant des jungen Schweizer Sternekochs Dany Cerf – allein der Genuss, der Geschmack und das ästhetische Arrangement. 

www.restaurant-leflair.de

fifty nine

Ziel der jüngsten Barmeisterin Deutschlands, Jennifer Heinrichs-Müller, ist es, nicht nur entzückende Drinks  zaubern, sondern magische Momente zu kreieren. Zur „Best Bar in Town“ gekürt, zählt die bar fifty nine direkt an der Königsallee zu den Top-Adressen Düsseldorfs.

www.duesseldorf.intercontinental.com/

gastronomie